Paralympics-StarPistorius wegen Mordes angeklagt

Ein Gericht hat Mordanklage gegen Oscar Pistorius erhoben. Der Sprinter brach beim Verlesen der Vorwürfe in Tränen aus, die Anschuldigungen bestritt er vehement.

Der Sportler Oscar Pistorius wird wegen Mordes an seiner Freundin angeklagt. Dies hat ein Gericht in Pretoria entschieden. Die Anklage wirft dem 26-Jährigen vor, das Model Reeva Steenkamp vorsätzlich in seinem Haus erschossen zu haben.

Die Entscheidung, ob Pistorius gegen die Zahlung einer Kaution aus der Polizeihaft entlassen wird, steht noch aus. Darüber will das Gericht erst am kommenden Dienstag befinden. Staatsanwaltschaft und Verteidigung stimmten überein, dass die polizeilichen Untersuchungen in dem Fall noch nicht abgeschlossen sind.

Anzeige

Beim Verlesen der Anklageschrift brach Pistorius in Tränen aus. Er hielt den Kopf gesenkt, beim Betreten des Gerichtssaals hatte er sich eine Jacke über das Gesicht gezogen. Der Zuschauerraum im Gerichtssaal war voll. Zahlreiche in- und ausländische Journalisten drängten in den Saal, die Anhörung musste später als geplant beginnen.

Der Anwalt von Pistorius sprach von einem "extrem traumatisierten Geisteszustand" seines Mandanten. Ein anderer Anwalt hatte berichtet, dass Pistorius aufgewühlt sei, es ihm aber gut gehe. Medienberichten zufolge hat Pistorius in der Polizeizelle bitterlich geweint.

In einer von seiner Familie und seinem Management veröffentlichten Erklärung bestritt Pistorius die Vorwürfe. Der 26-Jährige weise die Anschuldigung auf das Schärfste zurück. Der Sportler drückte in der Erklärung zudem sein tiefes Mitgefühl für die Familie der getöteten Reeva Steenkamp aus.

Am Donnerstag war Südafrikas Sportheld festgenommen worden, nachdem die Leiche seiner Freundin in seinem Haus in einem Vorort von Pretoria gefunden worden war. Medienberichten zufolge soll er vier Mal durch eine Badezimmertür auf die 29-Jährige geschossen haben. Zunächst hieß es, er habe sie für einen Einbrecher gehalten und aus Versehen erschossen. Diese Angaben wies die Polizei später zurück.

Bereits zuvor "mehrere Vorfälle"

Den Ermittlungsbehörden zufolge haben Nachbarn vor den Schüssen Schreie aus dem Haus gehört. Außer Pistorius und Steenkamp sei niemand vor Ort gewesen. Die Polizei berichtete auch davon, dass es bereits in der Vergangenheit mehrere "Vorfälle familiärer Natur" gegeben hatte und die Polizei eingreifen musste.

Pistorius ist der wohl bekannteste Paralympics-Teilnehmer der Geschichte. Der Prothesenläufer – ihm fehlen beide Unterschenkel – hat sechs paralympische Goldmedaillen gewonnen und zahlreiche Weltrekorde aufgestellt. Zudem nahm er als erster Sportler mit Handicap an regulären Olympischen Spielen teil. 2012 erreichte er in London auf Hightech-Karbon-Prothesen im 400-Meter-Lauf der Männer das Halbfinale.

Zur Startseite
 
Leserkommentare

Wegen des Relaunches steht die Kommentarfunktion gegenwärtig einigen Nutzern nicht zur Verfügung.

  • Quelle ZEIT ONLINE, dpa, AFP, Reuters, kg
  • Schlagworte Sportler | Weltrekord | Familie | Gericht | Management | Mord
  • Neu auf ZEIT ONLINE
    1. Neu im Ressort
      1. Anzeige
      2. Anzeige
      3. Anzeige
      4. Blogs und Tweets von ZEIT ONLINE
      5. ARTIKEL ZUM THEMA Zeitgeschehen IM RÜCKBLICK
        September | August | Juli | Juni | Mai
      Service