Paralympics-StarPistorius wegen Mordes angeklagt

Ein Gericht hat Mordanklage gegen Oscar Pistorius erhoben. Der Sprinter brach beim Verlesen der Vorwürfe in Tränen aus, die Anschuldigungen bestritt er vehement.

Der Sportler Oscar Pistorius wird wegen Mordes an seiner Freundin angeklagt. Dies hat ein Gericht in Pretoria entschieden. Die Anklage wirft dem 26-Jährigen vor, das Model Reeva Steenkamp vorsätzlich in seinem Haus erschossen zu haben.

Die Entscheidung, ob Pistorius gegen die Zahlung einer Kaution aus der Polizeihaft entlassen wird, steht noch aus. Darüber will das Gericht erst am kommenden Dienstag befinden. Staatsanwaltschaft und Verteidigung stimmten überein, dass die polizeilichen Untersuchungen in dem Fall noch nicht abgeschlossen sind.

Anzeige

Beim Verlesen der Anklageschrift brach Pistorius in Tränen aus. Er hielt den Kopf gesenkt, beim Betreten des Gerichtssaals hatte er sich eine Jacke über das Gesicht gezogen. Der Zuschauerraum im Gerichtssaal war voll. Zahlreiche in- und ausländische Journalisten drängten in den Saal, die Anhörung musste später als geplant beginnen.

Der Anwalt von Pistorius sprach von einem "extrem traumatisierten Geisteszustand" seines Mandanten. Ein anderer Anwalt hatte berichtet, dass Pistorius aufgewühlt sei, es ihm aber gut gehe. Medienberichten zufolge hat Pistorius in der Polizeizelle bitterlich geweint.

In einer von seiner Familie und seinem Management veröffentlichten Erklärung bestritt Pistorius die Vorwürfe. Der 26-Jährige weise die Anschuldigung auf das Schärfste zurück. Der Sportler drückte in der Erklärung zudem sein tiefes Mitgefühl für die Familie der getöteten Reeva Steenkamp aus.

Am Donnerstag war Südafrikas Sportheld festgenommen worden, nachdem die Leiche seiner Freundin in seinem Haus in einem Vorort von Pretoria gefunden worden war. Medienberichten zufolge soll er vier Mal durch eine Badezimmertür auf die 29-Jährige geschossen haben. Zunächst hieß es, er habe sie für einen Einbrecher gehalten und aus Versehen erschossen. Diese Angaben wies die Polizei später zurück.

Bereits zuvor "mehrere Vorfälle"

Den Ermittlungsbehörden zufolge haben Nachbarn vor den Schüssen Schreie aus dem Haus gehört. Außer Pistorius und Steenkamp sei niemand vor Ort gewesen. Die Polizei berichtete auch davon, dass es bereits in der Vergangenheit mehrere "Vorfälle familiärer Natur" gegeben hatte und die Polizei eingreifen musste.

Pistorius ist der wohl bekannteste Paralympics-Teilnehmer der Geschichte. Der Prothesenläufer – ihm fehlen beide Unterschenkel – hat sechs paralympische Goldmedaillen gewonnen und zahlreiche Weltrekorde aufgestellt. Zudem nahm er als erster Sportler mit Handicap an regulären Olympischen Spielen teil. 2012 erreichte er in London auf Hightech-Karbon-Prothesen im 400-Meter-Lauf der Männer das Halbfinale.

Zur Startseite
 
Leserkommentare
  1. wenn hier offensichtlich ein Mensch durch Schuesse
    durch eine Badezimmer-Tuere zu Tode gekommen ist.

    Ist "Mord" nicht die Toetung, die Vorbedacht und Planung
    voraussetzt? Allem Anschein nach koennte es sich hier
    aber viel eher um Totschlag, womoeglich im Affekt hand-
    eln.

    Auch wenn das ungluecklicherweise nichts daran aendert,
    dass die junge Frau tot ist, macht es doch einen himmelweiten
    Unterschied bei der Charakter-Beurteilung dieses Mannes
    und gegebenenfalls auch beim Urteil des Gerichts.

    Schade, dass der Verfasser dieses Artikels nicht darauf hin-
    gewiesen hat.

    2 Leserempfehlungen
    Reaktionen auf diesen Kommentar anzeigen

    das er durch eine geschlossene Badezimmertür mindestens wohl 4 Schüsse abgefeuert hat.

    Entscheidend ist da eher, ob man Ihm nachweisen kann, das er vorsätzlich durch die Tür gefeuert hat, obwohl er im Gegensatz zu seinen bisherigen Angaben genau wusste, das sich seine Freundin dahinter befindet. Wäre es so, hätte er billigend in Kauf genommen, Sie durch vier Schüsse mit hoher Wahrscheinlichkeit tödlich zu verletzen.
    Was auch immer wirklich passiert ist, er weiß sehr genau das es schwierig werden wird, Ihm Mordvorsastz gerichtsfest nachzuweisen...denn es gibt keine Zeugen ! Nur Indizien.
    http://newsticker.sueddeu...
    Zitat:"Die Polizei hatte berichtet, dass es im Hause Pistorius schon mehrfach Vorfälle im Zusammenhang mit häuslicher Gewalt gegeben hatte. Nachbarn berichteten Reportern, dass sie vor den Schüssen Donnerstagnacht laute, streitende Stimmen gehört hätten. Eine Überwachungskamera belegt nach einem Bericht des Nachrichtensenders eNCA, dass Steenberg schon am Vorabend der Ereignisse in das Pistorius-Haus gekommen war.Ende"

    Falls das stimmen sollte darf man an der Version von Pistorius zumindest erhebliche Zweifel haben und es klingt vieles nach einer Beziehungstat. Eifersucht und enttäuschte Liebe sind weiterhin ein Mordmotiv Nr. 1 !
    Warten wir ab was die weiteren Ermittlungen ergeben. Fakt ist die junge Frau ist tot ! Allein Ihr und den Angehörigen ist man es schuldig zu ermitteln, warum Sie sterben musste !

  2. das er durch eine geschlossene Badezimmertür mindestens wohl 4 Schüsse abgefeuert hat.

    Entscheidend ist da eher, ob man Ihm nachweisen kann, das er vorsätzlich durch die Tür gefeuert hat, obwohl er im Gegensatz zu seinen bisherigen Angaben genau wusste, das sich seine Freundin dahinter befindet. Wäre es so, hätte er billigend in Kauf genommen, Sie durch vier Schüsse mit hoher Wahrscheinlichkeit tödlich zu verletzen.
    Was auch immer wirklich passiert ist, er weiß sehr genau das es schwierig werden wird, Ihm Mordvorsastz gerichtsfest nachzuweisen...denn es gibt keine Zeugen ! Nur Indizien.
    http://newsticker.sueddeu...
    Zitat:"Die Polizei hatte berichtet, dass es im Hause Pistorius schon mehrfach Vorfälle im Zusammenhang mit häuslicher Gewalt gegeben hatte. Nachbarn berichteten Reportern, dass sie vor den Schüssen Donnerstagnacht laute, streitende Stimmen gehört hätten. Eine Überwachungskamera belegt nach einem Bericht des Nachrichtensenders eNCA, dass Steenberg schon am Vorabend der Ereignisse in das Pistorius-Haus gekommen war.Ende"

    Falls das stimmen sollte darf man an der Version von Pistorius zumindest erhebliche Zweifel haben und es klingt vieles nach einer Beziehungstat. Eifersucht und enttäuschte Liebe sind weiterhin ein Mordmotiv Nr. 1 !
    Warten wir ab was die weiteren Ermittlungen ergeben. Fakt ist die junge Frau ist tot ! Allein Ihr und den Angehörigen ist man es schuldig zu ermitteln, warum Sie sterben musste !

    2 Leserempfehlungen
  3. Hand gelandet. Die hat er erst irgendwo her holen müssen.
    Wenn sie ihm vorher in der Küche die Bratpfanne über die Rübe gehauen hätte, das wäre Totschlag. Hat sie nicht, Frauen sind seltener zu Gewalt fähig.

    Eine Leserempfehlung
    Reaktionen auf diesen Kommentar anzeigen

    Das Erschießen eines Menschen ist nicht automatisch ein Mord!
    Totschlag iSd § 212 I StGB bedeutet einfach nur, dass ein Mensch getötet wurde und der Täter den Tod zumindest billigend in Kauf nahm. Dies kann durch Schlag mittels Bratpfanne, Schubsen vom Balkon oder Erschießen oder sonst einer Handlung stattfinden.

    Mord iSd § 211 I, II StGB dagegen ist Qualifikation des Totschlags und liegt dann vor, wenn neben dem vorsätzlichen Umbringen einer Person noch gewisse Tatbestandsmerkmale hinzukommen: Heimtücke, niedere Beweggründe (unter die unter Umständen auch das Töten aus Eifersucht fallen kann), Habgier, Töten zum Verdecken einer Straftat, Lust am Morden [...].

  4. 28. Unsinn

    Das Erschießen eines Menschen ist nicht automatisch ein Mord!
    Totschlag iSd § 212 I StGB bedeutet einfach nur, dass ein Mensch getötet wurde und der Täter den Tod zumindest billigend in Kauf nahm. Dies kann durch Schlag mittels Bratpfanne, Schubsen vom Balkon oder Erschießen oder sonst einer Handlung stattfinden.

    Mord iSd § 211 I, II StGB dagegen ist Qualifikation des Totschlags und liegt dann vor, wenn neben dem vorsätzlichen Umbringen einer Person noch gewisse Tatbestandsmerkmale hinzukommen: Heimtücke, niedere Beweggründe (unter die unter Umständen auch das Töten aus Eifersucht fallen kann), Habgier, Töten zum Verdecken einer Straftat, Lust am Morden [...].

    2 Leserempfehlungen
    Reaktionen auf diesen Kommentar anzeigen

    und genau die Tötungsabsicht wird das Gericht dem Beschuldigten/Angeklagten nachweisen müssen!

    Beste Grüße CM

  5. 29. Eben,

    und genau die Tötungsabsicht wird das Gericht dem Beschuldigten/Angeklagten nachweisen müssen!

    Beste Grüße CM

    Antwort auf "Unsinn"
    Reaktionen auf diesen Kommentar anzeigen

    von Nachbarn, die Pistorius wohl sogar selbst angerufen hat...aber weder NOTZARZT noch Polizei hat er angerufen, in dieser verhängnisvollen Nacht ! Das tat erst die Nachbarin, die das blutüberströmte Opfer gesehen hat !

    Seine Aussage eines angeblichen "Versehens etc" wird nach den neusten Fahndungs-Erkenntnissen immer unglaubwürdiger hier der Link:
    http://sport.de.msn.com/m...

    Es wird hoffentlich bald zu klären sein, welches Blut am Cricket-Schläger klebte, das Frau Steenkamp schwere Kopfverletzungen aufwies bzw. wohl sogar einen Schädelbruch passt überhaupt nicht zur Aussage von Pistorius.

    Dann noch die Tatsache das ein Schuss bereits im Schlafzimmer auf Sie abgefeuert wurde und die drei übrigen Kugeln Frau Steenkamp dann durch die geschlossene Badezimmertür trafen !

    Es verdichten sich die Indizien, das ein kaltblütiger Mörder versucht, seine Tat mindestens in einen Totschlag abmildern zu wollen, man darf hoffen, das die Polizei und das Gericht in der Lage sein wird, Ihn nicht so billig davon kommen zu lassen !

    Wenn er Sie kaltblütig und äußerst brutal umgebracht hat gehört er wegen Mordes angeklagr, verurteilt und hoffentlich lebenslang eingesperrt !

  6. In Südafrika sind die Gesetze sicher anders.

    Eine Leserempfehlung
  7. die Ermordete wies auch einen Schädelbruch auf.

    Ein blutiger Baseball-Schlager wurde von der Polizei beschlagnahmt.

    Laut ö. Teletext meinte die Polizei, damit sei möglicherweise die Badezimmertür (!!) eingeschlagen worden ...

  8. von Nachbarn, die Pistorius wohl sogar selbst angerufen hat...aber weder NOTZARZT noch Polizei hat er angerufen, in dieser verhängnisvollen Nacht ! Das tat erst die Nachbarin, die das blutüberströmte Opfer gesehen hat !

    Seine Aussage eines angeblichen "Versehens etc" wird nach den neusten Fahndungs-Erkenntnissen immer unglaubwürdiger hier der Link:
    http://sport.de.msn.com/m...

    Es wird hoffentlich bald zu klären sein, welches Blut am Cricket-Schläger klebte, das Frau Steenkamp schwere Kopfverletzungen aufwies bzw. wohl sogar einen Schädelbruch passt überhaupt nicht zur Aussage von Pistorius.

    Dann noch die Tatsache das ein Schuss bereits im Schlafzimmer auf Sie abgefeuert wurde und die drei übrigen Kugeln Frau Steenkamp dann durch die geschlossene Badezimmertür trafen !

    Es verdichten sich die Indizien, das ein kaltblütiger Mörder versucht, seine Tat mindestens in einen Totschlag abmildern zu wollen, man darf hoffen, das die Polizei und das Gericht in der Lage sein wird, Ihn nicht so billig davon kommen zu lassen !

    Wenn er Sie kaltblütig und äußerst brutal umgebracht hat gehört er wegen Mordes angeklagr, verurteilt und hoffentlich lebenslang eingesperrt !

    Eine Leserempfehlung
    Antwort auf "Eben,"

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren

  • Quelle ZEIT ONLINE, dpa, AFP, Reuters, kg
  • Schlagworte Sportler | Weltrekord | Familie | Gericht | Management | Mord
Service