GleichstellungsgesetzHomo-Ehe nimmt in Frankreich letzte Hürde

Homosexuelle Paare in Frankreich dürfen künftig heiraten und Kinder adoptieren. Das französische Parlament hat das Gleichstellungsgesetz gebilligt.

Nach dem französischen Senat hat nun auch das Parlament dem Gleichstellungsgesetz zugestimmt. Künftig dürfen homosexuelle Paare in Frankreich heiraten und Kinder adoptieren.

Der Homo-Ehe-Artikel an sich war bereits in der Nacht zum Mittwoch von der zweiten Parlamentskammer angenommen worden. In ihm heißt es: "Die Ehe wird geschlossen von zwei Personen unterschiedlichen oder gleichen Geschlechts." Nun wurden vom Parlament auch die übrigen Artikel des umstrittenen Gleichstellungsgesetzes verabschiedet. Rechtlich sind gleichgeschlechtliche Paare in Frankreich nun heterosexuellen Paaren gleichgestellt.

Anzeige

Vor allem Konservative und Kirchenvertreter hatten bis zuletzt versucht, die Verabschiedung zu verhindern. Die Gegner der Homo-Ehe haben in der zweiten Parlamentskammer allerdings keine Mehrheit. Die Nationalversammlung hatte dem Gesetz bereits im Februar zugestimmt.

Zur Startseite
 
Leserkommentare
  1. Hoffentlich ist Deutschland das nächste Land, das sich bewegt.

    7 Leserempfehlungen
  2. 2. [...]

    Bitte verzichten Sie auf positive Referenzen zu Vordenkern nationalsozialistischer Ideologie. Die Redaktion/fk.

    Reaktionen auf diesen Kommentar anzeigen

    ...oder ob sie sich doch weiter dreht als wäre nichts gewesen.
    Ich tippe ja auf letzteres aber sollte erstes eintreffen werde ich mich dementsprechend artig entschuldigen.
    Mal sehen ob die Gegner das auch machen....

    Was passiert, wenn gleichgeschlechtliche Paare in Deutschland heiraten dürfen, sieht man hier:

    http://www.graphitti-blog...

    Gruß Germknödel

    Empfehlung für Ihre Ziele - Länder in denen auf Homosexualität die Todesstrafe stehen kann: Iran, Sudan, Saudi-Arabien, Jemen, Mauretanien und Nigeria.

    Andere Länder verhängen eine Gefängnisstrafe zwischen elf Jahren und Lebenslang: Indien, Pakistan, Malaysia, Uganda, Kenia, Tansania, Sambia, Malawi. Im karibischen Raum bestrafen Guayana, Trinidad, Barbados und Antigua Homosexualität mit höchsten Gefängnisstrafen. Als extrem homophob gilt auch Jamaika.

    Also: Genug Auswahl für Sie. Nur bitte schreiben Sie uns keine Karte, wie es Ihnen in Ihre neuen Heimat geht.

    Ich glaube das konservative Bild, dass sie vom Abendland haben, entspricht schon lange nicht mehr der Realität.
    Wachen sie auf!
    Und wenn ich ehrlich bin habe ich absolut kein Problem damit, dass dieses Abendland untergeht.

    die Welt wird weiter bestehen, unabhängig davon, ob gleichgeschlechtliche Paare heiraten dürfen, oder nicht - aber wenn deren Gleichstellung vollzogen ist, wird sie sich wieder ein Stück gerechter anfühlen...

    MfG

  3. Aber vielleicht gibt es in den 2020er Jahren ja wieder eine SPD Regierung....

  4. ...oder ob sie sich doch weiter dreht als wäre nichts gewesen.
    Ich tippe ja auf letzteres aber sollte erstes eintreffen werde ich mich dementsprechend artig entschuldigen.
    Mal sehen ob die Gegner das auch machen....

    3 Leserempfehlungen
    Antwort auf "[...]"
    Reaktionen auf diesen Kommentar anzeigen

    Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr oder wäscht ein evangelischer Bischof Füße. :-)

  5. Was passiert, wenn gleichgeschlechtliche Paare in Deutschland heiraten dürfen, sieht man hier:

    http://www.graphitti-blog...

    Gruß Germknödel

    5 Leserempfehlungen
    Antwort auf "[...]"
  6. Empfehlung für Ihre Ziele - Länder in denen auf Homosexualität die Todesstrafe stehen kann: Iran, Sudan, Saudi-Arabien, Jemen, Mauretanien und Nigeria.

    Andere Länder verhängen eine Gefängnisstrafe zwischen elf Jahren und Lebenslang: Indien, Pakistan, Malaysia, Uganda, Kenia, Tansania, Sambia, Malawi. Im karibischen Raum bestrafen Guayana, Trinidad, Barbados und Antigua Homosexualität mit höchsten Gefängnisstrafen. Als extrem homophob gilt auch Jamaika.

    Also: Genug Auswahl für Sie. Nur bitte schreiben Sie uns keine Karte, wie es Ihnen in Ihre neuen Heimat geht.

    4 Leserempfehlungen
    Antwort auf "[...]"
  7. Ich glaube das konservative Bild, dass sie vom Abendland haben, entspricht schon lange nicht mehr der Realität.
    Wachen sie auf!
    Und wenn ich ehrlich bin habe ich absolut kein Problem damit, dass dieses Abendland untergeht.

    Eine Leserempfehlung
    Antwort auf "[...]"
  8. die Welt wird weiter bestehen, unabhängig davon, ob gleichgeschlechtliche Paare heiraten dürfen, oder nicht - aber wenn deren Gleichstellung vollzogen ist, wird sie sich wieder ein Stück gerechter anfühlen...

    MfG

    Antwort auf "[...]"

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren

  • Quelle ZEIT ONLINE, dpa, nf
  • Schlagworte Frankreich | Ehe | Homo-Ehe
Service