Im niedersächsischen Hitzacker ist der Elbe-Pegelstand derzeit ungefähr doppelt so hoch wie normal. Die Elbe wird wohl bis auf 7,65 Meter ansteigen, prognostiziert der Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz. Das wäre das Niveau des Rekordhochwassers von 2011. Eine vorübergehend verfügte Evakuierung wurde zwar aufgehoben, dennoch ist der Ort noch immer bedroht.