Ramadan : Fastenbrechen gegen Erdoğan

Die Proteste in der Türkei gehen auch im Fastenmonat Ramadan weiter. Wir zeigen Bilder von einem spontanen Protest-Bankett zum Fastenbrechen in Istanbul.

Tausende Regierungsgegner haben sich zum ersten Fastenbrechen des Ramadan in Istanbul getroffen. Auf einem 500 Meter langen, improvisierten Bankett entlang der beliebten Istiklal-Straße aßen sie nach Sonnenuntergang gemeinsam. Anschließend ging ein Protestzug zum Gezi-Park, den die Polizei für diesen Abend freigab.

Verlagsangebot

Hören Sie DIE ZEIT

Genießen Sie wöchentlich aktuelle ZEIT-Artikel mit ZEIT AUDIO

Hier reinhören

Kommentare

22 Kommentare Seite 1 von 4 Kommentieren