Mexiko

Menschen auf dem Weg zum amerikanischen Traum

Stefanie Elizabeth ist 17 und hält ihre Tochter Emily Nicole im Arm. Sie wartet seit zwei Monaten auf die mexikanischen Einreisepapiere. Damit können sie sicher mit dem Bus an die US-Grenze fahren – um dann zu versuchen, einen Weg in die USA  zu finden.

Stefanie Elizabeth ist 17 und hält ihre Tochter Emily Nicole im Arm. Sie wartet seit zwei Monaten auf die mexikanischen Einreisepapiere. Damit können sie sicher mit dem Bus an die US-Grenze fahren – um dann zu versuchen, einen Weg in die USA zu finden.  |  © John Moore/Getty Images

Das Ziel ihrer Träume sind die USA: Über die mexikanische Grenze versuchen Tausende mittelamerikanische Einwanderer, dorthin zu gelangen. Viele reisen auf den Dächern von Güterzügen durch Mexiko und werden dort von Gangs misshandelt, ausgeraubt oder vergewaltigt. Andere schlafen ein und fallen vom Zug. In dem Einwandererlager Hermanos en el Camino können sie unterkommen und mexikanische Einreisepapiere beantragen. Die ermöglichen ihnen, einen sicheren Bus zu nehmen.