Mehr mehrere Hundert Tote und noch mehr Verletzte – so lautet die vorläufige Bilanz des schweren Erdbebens im Südwesten Pakistans. Für die Überlebenden wird das Ausmaß der Katastrophe erst langsam sichtbar. Ganze Dörfer liegen in Trümmern.

Die Katastrophenhilfe läuft auf Hochtouren, allerdings kommen die Hilfsgüter nur schleppend bei den Menschen an. Rettungskräfte haben Schwierigkeiten, in die schlecht erschlossenen Gebiete zu kommen. Vor allem Zelte, Lebensmittel und Wasser sowie Medikamente werden dringend erwartet.