Der mexikanische Präsident Peña Nieto hat eine strittige Bildungsreform in Kraft gesetzt: Der Einfluss von Gewerkschaften soll eingeschränkt und Lehrer gezwungen werden, sich regelmäßigen Leistungsbewertungen zu unterziehen. Nach wochenlangen Protesten ist die Polizei in der Hauptstadt nun mit Wasserwerfern gegen die Demonstranten vorgegangen und hat ein Protestlager geräumt.