Peaches Geldof im November 2012 in London © Luke MacGregor/Reuters

Peaches Geldof ist im Alter von 25 Jahren gestorben. Ihre Leiche wurde nach Polizeiangaben in ihrer Wohnung im englischen Kent gefunden. "Peaches ist gestorben", teilte ihr Vater Bob Geldof mit.

"Es ist mehr als schmerzlich für uns. Sie war die Wildeste, Lustigste, Witzigste, Cleverste und die Verrückteste von uns", schrieb der irische Musiker (Live Aid). Laut Polizei handelt es sich um einen "ungeklärten und plötzlichen Tod".

Auf ihrem Twitter-Account hatte Peaches Geldof noch am Sonntag ein Babyfoto von sich und ihrer verstorbenen Mutter, der Fernsehmoderatorin Paula Yates, veröffentlicht. Diese war im Jahr 2000 an einer Überdosis Heroin gestorben.  


Peaches Geldof hinterlässt zwei Söhne im Alter von knapp einem und knapp zwei Jahren.

Ihr Ehemann Thomas Cohen äußerte sich erschüttert. "Meine geliebte Ehefrau Peaches ist bewundert worden von mir und ihren zwei Söhnen Astala und Phaedra, und ich werde sie großziehen mit ihrer Mutter täglich in ihren Herzen", hieß es in einer Mitteilung. Freunde und Prominente zeigten sich erschüttert vom frühen Tod der jungen Mutter. "Arme, süße Peaches Geldof", twitterte der britische Sänger Boy George.

Peaches Geldof war vor allem durch eine Vielzahl öffentlicher Auftritte, unter anderem als Model, bekannt geworden. Zudem schrieb sie für britische Zeitungen. Bereits 2005 hatte sie ihre eigene Reality-TV-Show Teenage Minds produziert.