Das Wahlkreisbüro der CDU-Bundestagsabgeordneten Bettina Kudla in Leipzig ist Ziel eines Anschlags geworden. Unbekannte beschmierten in der Nacht zum Dienstag die Fassade mit einer teerähnlichen Flüssigkeit, warfen vier Fenster ein und verwüsteten das Büro, teilte die Polizei mit. Hinweise auf mögliche Täter lagen zunächst nicht vor.

Bereits am Montagabend hätten Unbekannte versucht, in das Büro der CDU-Politikerin einzubrechen, sagte eine Polizeisprecherin. Polizisten hatten Einbruchspuren an der Tür vorgefunden. Außerdem seien drei vor dem Büro geparkte Autos mit Teer beschmiert worden.

Der Polizeisprecherin zufolge hatte ein Zeuge den Anschlag beobachtet. Dessen Angaben zufolge handle es sich um vermutlich drei Täter, die vermummt gewesen seien. Einer der Täter habe einen Helm getragen.

Kudla war zuletzt wegen rassistischer Tweets in die Kritik geraten. Unter anderem hatte sie den nationalsozialistischen Begriff Umvolkung verwendet. Bereits Ende August war ein ähnlicher Anschlag auf ihr Büro in Leipzig-Gohlis verübt worden.