Ein Blitzeinschlag ist vermutlich schuld an dem verheerenden Waldbrand in der Bergregion Pedrógão Grande. Seit Samstag wütet das Feuer in dem Gebiet im Zentrum Portugals. Hunderte Einwohner wurden in Notunterkünfte gebracht, mindestens 62 Menschen sind bisher im Feuer ums Leben gekommen. "Wir können uns an keine schlimmere Tragödie erinnern", sagte Regierungschef António Costa.