Einen "besonders feigen Terrorakt" nannte New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio den Angriff am Nachtmittag vor der großen Halloweenparade. Ein 29-Jähriger war im Südwesten von Manhattan mit einem Kleinlaster in Fußgänger und Fahrradfahrer gefahren und hat dabei acht Menschen getötet und elf Menschen verletzt. Es ist der schwerste Terroranschlag in New York seit dem 11. September 2001. Ihre Halloweenparade ließen sich die New Yorker aber trotzdem nicht nehmen.