Mönchengladbach (dpa/lno) - Borussia Mönchengladbach wird die laufende Saison in der Fußball-Bundesliga mit einem Zuschauerrekord beenden. Wie der Club am Freitag mitteilte, sind die restlichen drei Heimspiele gegen den Hamburger SV, VfB Stuttgart und den FSV Mainz 05 mit 54 010 Besuchern ausverkauft. Damit erreicht der Club erstmals in seiner Vereinsgeschichte einen Schnitt von über 52 000 Zuschauern. Der Borussia-Park wurde vor fast genau zehn Jahren eingeweiht.

In der Partie gegen den Hamburger SV am Sonntag (15.30 Uhr) stehen Trainer Lucien Favre bis auf den weiterhin verletzten Oscar Wendt alle Spieler zur Verfügung. Denkbar ist, dass der zuletzt pausierende Tony Jantschke oder auch Granit Xhaka wieder ins Team rücken. Der letzte Heimsieg gegen den HSV liegt vier Jahre zurück. Im Kampf um die internationalen Plätze benötigen die Gastgeber jeden Punkt. "Es wird ein heißer Tanz bis zum Schluss", sagte Sportdirektor Max Eberl.