Hamburg (dpa/lno) - Mit lebensgefährlichen Verletzungen ist am Donnerstag ein 44-jähriger Mann auf einem Gehweg in Hamburg-Tonndorf gefunden worden. Wie die Polizei mitteilte, alarmierte ein Passant die Rettungskräfte. Der Mann wurde bewusstlos und mit einer Hirnblutung ins Krankenhaus gebracht. Nach einer Notoperation schwebte er weiterhin in Lebensgefahr. Obwohl die Polizei einen Sturz vermutete, konnte sie auch eine Straftat nicht ausschließen. Die Mordkommission übernahm die Ermittlungen.

Pressemitteilung Polizei