Hamburg (dpa/lno) - Gut eine Woche nach der überraschenden Wende im Fall Yagmur befragt der Parlamentarische Untersuchungsausschuss heute Ermittler. Die Abgeordneten wollen eine Staatsanwältin und einen Beamten des Landeskriminalamtes als Zeugen vernehmen, die zu früheren Misshandlungsvorwürfen gegen die Eltern des kleinen Mädchens Auskunft geben sollen. Die Dreijährige war am 18. Dezember vergangenen Jahres in der Wohnung ihrer Eltern an den Folgen eines Leberrisses gestorben. Ursprünglich galt der Vater als Haupttäter. In der vergangenen Woche wurde dann überraschend Mordanklage gegen die Mutter erhoben.