Minsk (dpa/lno) - DEL-Hauptrundenmeister Hamburg Freezers trifft in der neu startenden Champions Hockey League (CHL) auf Lukko Rauma aus Finnland, das schwedische Team Lulea Hockey und Nottingham Panthers. "Mit Rauma, Lulea und Nottingham haben wir eine äußerst attraktive Gruppe erwischt", sagte Sportdirektor Stéphane Richer. "Die skandinavischen Teams sind grundsätzlich sehr stark einzuschätzen. Diese Erfahrung durften wir bereits in den vergangenen zwei Jahren bei den Spielen der European Trophy gegen Lulea machen. Auch Nottingham ist als einziger englischer Vertreter ein durchaus reizvoller Gegner."

DEL-Meister ERC Ingolstadt erwischte eine machbare Gruppe. Die Ingolstädter treten bei dem am 21. August beginnenden Wettbewerb gegen den finnischen Club SaiPa Lappeenranta, den tschechischen Vertreter Vitkovice Ostrava und den EV Zug aus der Schweiz an. Das ergab am Mittwoch die Auslosung am Rande der Eishockey-WM in Minsk. 44 Clubs treten in insgesamt elf Gruppen gegeneinander an. Ein Aufeinandertreffen von Teams aus den gleichen Ländern wurde in der Gruppenphase vermieden.

Die Gruppensieger und die fünf besten Zweitplatzierten ziehen in das Achtelfinale ein, das wie die Gruppenpartien mit Hin- und Rückspiel ausgetragen wird. Das Endspiel wird Anfang Februar 2015 ausgetragen.

Gruppen