Hamburg (dpa/lno) - Ein 56 Jahre alter Mann ist von einem bewaffneten Unbekannten in seiner Wohnung im Hamburger Stadtteil St. Pauli brutal überfallen und gefesselt worden. Am Dienstagmorgen klingelte der Täter an der Wohnungstür des Mannes, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Nach dem Öffnen hielt ihm der Räuber den Angaben zufolge eine Pistole vor, drängte ihn in die Wohnung, knebelte und fesselte ihn. Anschließend durchsuchte er die Wohnung nach Wertgegenständen. Laut Polizei Hamburg erbeutete der Räuber Schmuck und etwa 300 Euro Bargeld. Nachdem der Täter aus der Wohnung geflüchtet war, konnte sich der 56-Jährige befreien und die Polizei verständigen. Acht Polizeiwagen machten sich auf die Suche nach dem Räuber - erfolglos.

Polizeierklärung