Hamburg (dpa/lno) - Ein entlassener Sicherungsverwahrter könnte am Sonntag beim Radsportrennen Cyclassics in Hamburg starten - in Begleitung der Polizei. Die Beamten überwachen den früheren Schwerverbrecher rund um die Uhr. Auch bei dem Sportereignis, wie es am Freitag bei der Polizei hieß: "Die Kollegen fahren mit." Nach Informationen des "Hamburger Abendblatts" ist jedoch unklar, ob der Ex-Sicherungsverwahrte tatsächlich dabei ist. Er soll beim Training schwer gestürzt sein und sich am Arm verletzt haben.