Hamburg (dpa/lno) - Musiker Jan Delay hat sich zum Abschluss seiner Tour mit seiner Band "Disko No. 1" ein umjubeltes Heimspiel in Hamburg gegönnt. Mehr als 13 000 Fans des "Chefstylers" aus der Hansestadt feierten ihr Idol am Freitagabend in der nahezu ausverkauften O2 World. Knapp zwei Stunden lang heizte Delay den Fans bei der letzten Station der "Jan Delay live Tour 2014" ein. Seit Ende September war der Musiker in Dresden, Berlin und weiteren 18 Städten in Deutschland und Österreich aufgetreten. "Nach einem Monat Tour bin ich begeistert, hier in Hamburg zu sein", sagte Jan Delay seinen Fans.

Mit schwarzem Anzug, Leopardenkrawatte, Sonnenbrille und seinem typischen Hut stellte der Hamburger sein neues Album "Hammer und Michel" vor. Dabei hatte Delay einen musikalischen Imagewechsel gewagt und sich von den Soulklängen ab- und der Rockmusik zugewandt. Bei dem Konzert spielte der Sänger neben den neuen Liedern seines Albums wie "Wacken" und "Sie kann nicht tanzen" auch Hits aus den vergangenen Jahren. Das Lied "Oh, Johnny" widmete der Sänger den am Freitag beigesetzten Hamburger Sprayer "OZ", der im September beim Sprühen auf einer Bahnstrecke verunglückt war.