Hamburg (dpa/lno) - Die künftig drei Kreuzfahrtterminals in Hamburg sollen von einer Managerin des Mittelmeerhafens Marseille geleitet werden. Zur neuen Geschäftsführerin der Cruise Gate Hamburg GmbH werde Sacha Rougier (48) im Februar 2015 bestellt werden, wie die Hamburg Port Authority (HPA) am Dienstag mitteilte. Rougier sei am Port of Marseille in Frankreich ebenfalls für das Kreuzfahrtgeschäft zuständig. An der CGH werden die HPA 51 Prozent der Anteile halten, der Hamburger Flughafen (FHG) 49 Prozent.

Die Cruise Gate Hamburg soll den Kreuzfahrtstandort Hamburg weiter voranbringen. Sie wird die Terminals betreiben und unter anderem die Liegeplätze an die Reedereien vergeben. Diese hoffen auf die Eröffnung des dritten Kreuzfahrtterminals im Sommer 2015. Die Arbeiten am Kronprinzkai im Hafen verliefen planmäßig, teilte die HPA mit.

In diesem Jahr dürften fast 190 Schiffsanläufe und rund 590 000 Kreuzfahrtpassagiere an den bisher zwei Terminals abgefertigt worden sein - ein Rekord. Für 2015 sind nach Angaben des Hamburg Cruise Centers bislang 164 Anläufe angemeldet worden. An den Terminals wird dann mit 525 000 Passagieren gerechnet. Am häufigsten schickt wieder die Rostocker Reederei Aida ihre Flotte in die Hansestadt, sie nimmt 55 mal Kurs auf Hamburg.