Hamburg (dpa/lno) – Nach zuletzt fünf Siegen in Serie haben die Hamburg Huskies in der German Football League wieder eine Niederlage hinnehmen müssen. Mit 7:48 (0:7/0:14/7:10/0:17) unterlag der Aufsteiger am Samstag bei den Dresden Monarchs. "Heute sind wir in der GFL angekommen, das war eine Lehrstunde", räumte Head Coach André Schleemann nach dem zweiten verlorenen Saisonspiel ein. "Der Sieg geht auch in der Höhe völlig in Ordnung, Dresden war einfach eine Klasse besser." Für die Huskies-Punkte sorgten Curtis Slater (6) und Nassim Amroun (1). 

"Vor zwei Wochen waren wir oben auf, heute haben wir mal einen kleinen Realitätscheck bekommen. Wichtig ist, dass wir jetzt die richtigen Schlüsse daraus ziehen und gestärkt zurückkommen", blickte Schleemann auf die kommende Aufgabe voraus. Ende Juli muss sein Team zum Titelverteidiger New Yorker Lions nach Braunschweig reisen. 

Huskies-Niederlage