Hamburg (dpa/lno) - Autofahrer müssen sich bei Hamburg wieder in Geduld üben. Die Autobahn 1, eine der wichtigsten Nord-Süd-Verbindungen, wird zwischen den Anschlussstellen Stillhorn und Harburg in Richtung Süden von Samstagabend bis Montagfrüh für 32 Stunden gesperrt. Grund dafür sind Reparaturarbeiten an der im Dezember von einem Schiff gerammten Süderelbbrücke, wie die Verkehrsbehörde in Hamburg mitteilte.

Für die Endmontage einer Stahllasche müsse die Brücke während der Bauarbeiten frei von jeglichen Schwingungen sein und werde daher für den Verkehr gesperrt. Die Verkehrsbehörde empfiehlt, die Baustelle bereits ab dem Autobahndreieck Hamburg-Süd über die A255/A252 und die Wilhelmsburger Reichstraße großräumig zu umfahren.