Hamburg (dpa/lno) - Eines der größten Kreuzfahrtschiffe im Hamburger Hafen, die "Norwegian Escape" mit Platz für 4248 Passagiere, ist am Dienstag in der Hansestadt eingetroffen. Das auf der Papenburger Meyer Werft gefertigte, rund 335 Meter lange Schiff geht bei der Werft Blohm & Voss für letzte Wartungs- und Inspektionsarbeiten ins Dock. Es soll am Donnerstagabend (18.00 Uhr) nach Bremerhaven auslaufen. Dort werden dann letzte Ausrüstungsarbeiten erledigt.

Im März dieses Jahres lag die ebenfalls bei Meyer gebaute "Anthem of the Seas" im Hamburger Dock. Das Schiff ist ebenfalls für rund 4200 Passagiere ausgelegt, kann aber maximal auch 4900 Gäste aufnehmen. Zum Vergleich: Der Hamburger Publikumsmagnet "Queen Mary" (Cunard Reederei) ist 345 Meter lang und nimmt 2620 Passagiere auf.

Zahlen Cruisegate Hamburg

Fakten zu "Norwegian Escape"