Zuzenhausen (dpa/lno) - Chefcoach Markus Gisdol vom krisengebeutelten 1899 Hoffenheim sieht die Partie gegen den Hamburger SV nicht als "Endspiel". "Mir ist davon nichts bekannt", sagte der 46-Jährige im Interview des Fachmagazins "Kicker" (Donnerstag). "Wenn die Zukunft eines Trainers von einem Spiel abhängig ist, gibt es grundsätzlich Redebedarf. Das wäre eine schlechte Ausgangsposition für eine Zusammenarbeit." Dennoch steht Gisdol beim Tabellenvorletzten der Fußball-Bundesliga stark in der Kritik. Mäzen Dietmar Hopp hat zuletzt einige Spieler zu einem Krisengespräch versammelt.