Hamburg (dpa/lno) - Mit 29 Spielern fliegt Fußball-Bundesligist Hamburger SV am Mittwochnachmittag in sein zehntägiges Trainingslager nach Belek an die türkische Riviera. "Wir nehmen mit Ausnahme von Marcelo Diaz, der weiterhin in Hamburg sein Reha-Training absolvieren wird, den kompletten Kader mit", kündigte Bruno Labbadia an. Am Dienstag nominierte der HSV-Trainer neben den bereits "gesetzten" Nachwuchsspielern Dren Feka und Kerim Carolus auch noch Finn Porath. Der 18-Jährige reist anstelle von Philipp Müller mit, der nach einer im Skiurlaub erlittenen Schulterverletzung für längere Zeit ausfällt. Am 16. Januar wird der HSV-Tross in der Hansestadt zurückerwartet.

Mitteilung Hamburger SV