Hamburg (dpa/lno) - Der Moderator des Satiremagazins "extra 3", Christian Ehring, hat großen Respekt vor der Entscheidung seines Moderatorenkollegen Tobi Schlegl (38), dem Fernsehen den Rücken zu kehren und eine Ausbildung zum Rettungssanitäter zu machen. "Am Ende des Tages spricht das echt für ihn", sagte der 44-Jährige am Donnerstag in Hamburg. Für ihn selbst sei ein Berufswechsel aber keine Option. "Ich wäre sicher kein guter Rettungssanitäter. Ich glaube, das liegt außerhalb meiner Kernkompetenz. Ich habe auch nicht das Gefühl, dass man als Moderator einer Satiresendung nichts erreichen kann." In schwierigen Zeiten wachse der Stellenwert von Satire sogar.