Hamburg/Berlin/Mainz (dpa) - Mehr als 130 000 Vorleser, darunter auch viele Prominente, haben sich am Freitag am 13. bundesweiten Vorlesetag beteiligt. Das waren nach Angaben der Organisatoren 20 000 mehr als im vergangenen Jahr. Die Aktion soll bei Kindern Begeisterung für das Lesen und Vorlesen wecken.

Zu den prominenten Unterstützern zählten den Angaben zufolge der Autor Paul Maar, Köchin Cornelia Poletto und die Moderatorinnen Maybrit Illner, Marietta Slomka und Linda Zervakis. "Vorlesen ist der Schlüssel zu Bildung. Es trägt entscheidend zur sprachlichen Entwicklung von Kindern bei und motiviert sie, später selbst zum Buch oder E-Book zu greifen", erklärte Bahn-Chef Rüdiger Grube in Hamburg. Der Vorlesetag ist eine Initiative der Wochenzeitung "Die Zeit", der Stiftung Lesen und der Deutsche Bahn Stiftung.

Stiftung Lesen zu Vorlesetag

Initiatoren des Vorlesetags