Hamburg (dpa/lno) - Der Hamburger Hafen zeigt sich aufgeschlossen für eine gemeinsame Dachmarke mit den Häfen an der Unterelbe. "Wir führen seit vielen Jahren gemeinsame Messeauftritte und Veranstaltungen mit den Häfen aus der erweiterten Metropolregion Hamburg durch", sagte Axel Mattern, Vorstand der Marketinggesellschaft des Hamburger Hafens, der Deutschen Presse-Agentur. "Grundsätzlich können wir uns eine Marke 'Ports of Hamburg' vorstellen und nehmen diese Idee gerne zur Diskussion mit unseren Vereinsgremien auf." Mattern reagierte damit auf einen Vorstoß von Frank Schnabel, dem Chef von Brunsbüttel Ports.