Hamburg (dpa/lno) - Nach knapp anderthalbjährigen Umbauarbeiten rückt die Wiedereröffnung des Hamburger Planetariums näher. An diesem Mittwoch (11:00 Uhr) wollen die Betreiber die neuen Räumlichkeiten in dem ehemaligen Wasserturm im Stadtpark vorstellen. Auch das genaue Datum, zu dem zum ersten Mal wieder Besucher das denkmalgeschützte Gebäude betreten dürfen, soll bekannt gegeben werden. Nach früheren Angaben soll es Anfang 2017 so weit sein.

Zum 7,5 Millionen Euro teuren Projekt gehören eine neue Gastronomie, Shops sowie Büroräume und Toiletten. Das Foyer im Erdgeschoss wurde wesentlich vergrößert. Der Sternensaal und die Aussichtsplattform werden über zwei Aufzüge barrierefrei erreichbar sein. Äußerlich soll von der Erweiterung nichts zu sehen sein.

Planetarium Hamburg