Hamburg (dpa/lno) - Bei einem Streit in einer Shisha-Bar ist am Dienstagabend ein 33-Jähriger in Hamburg-Horn mit einem Messer schwer verletzt worden. Der Mann sei beim Fußballgucken mit einem Bekannten aneinandergeraten, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der 33-Jährige habe seinen Kontrahenten zu Boden bringen können. In dem Moment habe er von einem Unbekannten einen Schlag auf den Kopf bekommen und sei ebenfalls zu Boden gegangen. Offenbar habe ihn der Unbekannte dann mit einem Messer an Hinterkopf und Hand verletzt. Der 33-Jährige flüchtete aus dem Lokal zu einem Polizeikommissariat und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Als die Beamten in der Shisha-Bar eintrafen, seien der Betreiber und mehrere Gäste dabei gewesen, die Blutspuren aufzuwischen. Der Täter ist noch nicht ermittelt.

Polizeimitteilung