Hamburg (dpa/lno) - Die Handball-Bundesliga wird künftig besser planbar. Mit dem neuen Fernsehvertrag zwischen der Handball-Bundesliga-Vereinigung HBL und dem Pay-TV-Sender Sky sowie der ARD werden mit Beginn der Saison 2017/18 pro Spieltag vier Partien am Donnerstag um 19.00 Uhr stattfinden. Die fünf anderen folgen am Sonntag, davon vier um 12.30 Uhr und eine um 15.00 Uhr. Einen Ausweichtermin gibt es am Samstag um 20.30 Uhr. Das teilten Vertreter beider Sender und der HBL am Freitag in Hamburg mit. Bislang wurde quer durch die Woche gespielt. Sky plant, alle neun Partien pro Spieltag zu übertragen. Das Minimum liegt bei fünf Spielen. Die ARD zeigt zwölf Spiele pro Saison live.

Mitteilung der Sender zum TV-Vertrag