Hamburg (dpa/lno) - In Hamburg sind in der Nacht zu Freitag zwei Spielhallen überfallen worden. Im Stadtteil Harburg raubten zwei unbekannte Männer eine Spielothek aus, wie die Polizei mitteilte. Sie bedrohten demnach eine 25-jährige Angestellte und einen Kunden mit einer Waffe. Die Täter hätten eine noch unbekannte Summe Bargeld erbeutet. In Hamburg-Rotherbaum bedrohte ein Mann nach Polizeiangaben kurz vor Ladenschluss eine 21-jährige Angestellte und forderte Bargeld. Ein zweiter Täter sicherte die Tür. Die Männer entkamen mit einem geringen Geldbetrag, die Polizei sucht Zeugen.

Pressemitteilung Polizei

Pressemitteilung Polizei