Hamburg (dpa/lno) - Nach einem Brandanschlag auf die Hamburger Messehallen sucht die Polizei mit Fahndungsplakaten nach den Tätern. Die Plakate wurden am Montag in der Nähe des Tatortes geklebt, wie eine Polizeisprecherin sagte. Anderthalb Wochen vor dem Treffen der OSZE-Außenminister in den Messehallen hatten vermutlich linksradikale Täter mehrere Müllcontainer, Reifen und ein Motorrad vor dem Eingang in Brand gesetzt. Dabei wurde auch die Glasfront des Eingangs beschädigt. Feuerwehrleute hatten den Brand am Samstagabend nach Angaben eines Sprechers nach rund einer Viertelstunde gelöscht. Zur Höhe des Sachschadens konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Eine linksgerichtete Gruppe hatte sich am Sonntag im Internet zu dem Anschlag bekannt.