Hamburg (dpa/lno) - Um Flüchtlingen die Stellensuche zu erleichtern, veranstaltet die Hamburger Handelskammer heute ihren fünften "Marktplatz der Begegnungen". Dort treffen Interessenten direkt auf Vertreter von rund 50 Firmen aus Branchen wie Gastronomie, Hotellerie, Einzelhandel, Handwerk und Kleinindustrie, wie der Sprecher der Handelskammer, Jörn Arfs, berichtete. Ziel sei es, Arbeitgebern und Flüchtlingen eine Plattform zum Kennenlernen zu bieten - sei es für weitere Gespräche, ein Praktikum oder eine Beschäftigung. Die Veranstalter rechnen mit rund 1000 Interessierten. Der erste "Marktplatz der Begegnungen" fand im November 2015 statt.

Marktplatz der Begegnungen-Website