Hamburg (dpa/lno) - Die Deutsche Post DHL will in vier Jahren ein modellhaftes Zentrum für klimafreundliche Logistik in Hamburg bauen. Im Logistikpark HUB+ Neuland an der Autobahn A1 plane der Konzern ein hochmodernes Mega-Paketzentrum mit rund 1200 Arbeitsplätzen, teilten Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) und Uwe Brinks, der Produktionschef der DHL-Brief- und Paketsparte, am Dienstag gemeinsam in Hamburg mit. Das Areal werde auf Nachhaltigkeit ausgelegt, von der Begrünung der Dächer bis zum Einsatz von Photovoltaik-Anlagen zur Stromerzeugung. Zudem berichtete die Deutsche Post DHL, dass sie künftig in einem ersten Schritt 30 selbstentwickelte Elektrofahrzeuge zur Auslieferung von Paketen in der Hamburger Innenstadt einsetzen wird.

Pressemitteilung