Hamburg (dpa/lno) - Die Polizei hat im Hamburger Stadtteil Farmsen einen 42-Jährigen festgenommen, der mehrere bewaffnete Überfälle begangen haben soll. Zivilfahnder stellten den 42-Jährigen nach einem Überfall auf ein Geschäft am Dienstagabend, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Der Mann habe die Taten gestanden. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten ein Messer und Bargeld. In insgesamt fünf Fällen soll der mutmaßliche Täter Tankstellen und Geschäfte überfallen haben und dabei Verkäufer mit einem Messer bedroht haben.

Mitteilung