Ludwigslust (dpa) - Immer mehr Menschen pendeln innerhalb der Metropolregion Hamburg - und das birgt zunehmend Probleme. Mehr als 400 000 Menschen bewegten sich täglich in der Region bei steigender Tendenz, teilte eine Sprecherin am Mittwoch anlässlich einer Verkehrskonferenz im mecklenburgischen Ludwigslust mit. Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) forderte zur Eröffnung der Tagung mit rund 350 Teilnehmern eine bessere Abstimmung von Fahrplänen und eine engere Verzahnung der Verkehrsangebote, um die Anbindung des Umlandes an Hamburg zu optimieren. Zur Metropolregion Hamburg gehören neben der Hansestadt 19 Landkreise und kreisfreie Städte in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen. In der Region leben rund fünf Millionen Menschen.