Brunsbüttel (dpa/lno) - Die Landesregierungen von Hamburg und Schleswig-Holstein treffen sich heute in Brunsbüttel zu einer gemeinsamen Kabinettssitzung. Schwerpunkt wird nach Angaben des Hamburger Senats die gemeinsame Industriepolitik beider Länder sein. Bevor sich der Hamburger Senat und das schleswig-holsteinische Kabinett zusammensetzen, tagen sie für rund eine Stunde alleine. Später wollen Ministerpräsident Torsten Albig und Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (beide SPD) gemeinsam vor die Presse treten. Die Landesregierungen der beiden Nachbarländer treffen sich regelmäßig zu gemeinsamen Kabinettssitzungen.