Hamburg (dpa/lno) - Sie posteten Bilder vom Einbruch in zwei Hamburger Schulen auf Instagram - so wurden drei 15-jährige Jugendliche von der Polizei gefasst. Die drei Beschuldigten seien in den vergangenen Wochen sechs Mal in Schulen in Hamburg-Langenhorn eingestiegen, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Beim ersten Einbruch hatten die Täter eine Fensterscheibe eingeschlagen und einen Universalschlüssel geklaut. In weiteren Einbrüchen verwüsteten sie Klassenräume, stahlen Geld, Süßigkeiten, einen alten Laptop und Kondome.

Im Rahmen der Ermittlungen war laut Polizei bekannt geworden, dass ein Foto der Tat auf Instagram eingestellt war. Über weitere Recherchen auf der Internetplattform konnten die drei Tatverdächtigen schließlich identifiziert werden.

Mitteilung der Polizei