Hannover (dpa/lno) - Trainer Daniel Stendel vom Fußball-Zweitligisten Hannover 96 bleibt trotz der seit Wochen anhaltenden Kritik an seiner Arbeit gelassen. "Wie in jedem Job muss man schwierige Situationen überstehen. Ich habe weiter Spaß an der Arbeit und Lust, mit der Mannschaft zu arbeiten", sagte der Coach am Donnerstag vor dem Spiel beim FC St. Pauli.

Sollte der Tabellendritte aus Hannover am Samstag (13.00 Uhr) verlieren, dürfte es eng für Stendel werden. "Ich kann das nicht beeinflussen", erklärte der 96-Trainer. "Ich will aber viele Spiele gewinnen. Diesen Weg gehe ich weiter, und ich habe den Eindruck, dass alle fest ans Ziel glauben."

Trotz Platz drei waren die Leistungen der Niedersachsen zuletzt alles andere als überzeugend. "Wir alle wollen besseren Fußball sehen. Aber nur drei Punkte sind wichtig", betonte Stendel. Manager Horst Heldt ill sich derzeit zu dem Thema nicht mehr öffentlich äußern. "Wir begleiten diese Aufgeregtheit nicht mehr", sagte der neue 96-Sportchef.

96 vor Spiel beim FC St. Pauli