Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt hat auch vor dem Heimspiel gegen den Hamburger SV noch einige Personalsorgen. Zwar sind der zuletzt gesperrte Verteidiger Bastian Oczipka und der lange verletzte Offensivspieler Marco Fabian am Samstagabend (18.30 Uhr/Sky) wieder für die Frankfurter Startelf vorgesehen. Dafür droht aber erneut der Ausfall der beiden Abwehrspieler Jesus Vallejo und Makoto Hasebe.

Der Spanier Vallejo habe in dieser Woche nach seinem Muskelfaserriss zwar wieder mittrainiert, sagte Trainer Niko Kovac am Freitag. "Aber er hat noch kein gutes Gefühl. Gerade bei Muskelverletzungen müssen wir aufpassen. Wir dürfen nicht das Risiko eingehen, dass jemand nach zehn Minuten die Hand hebt und sagt: Es geht nicht mehr."

Abwehrchef Hasebe leidet immer noch an den Folgen seiner schweren Fleischwunde, die er sich am vergangenen Wochenende beim Spiel in München zuzog. "Er hat immer noch Schmerzen. Wir müssen sehen, ob es bei ihm für morgen reicht", sagte Kovac.

Daten zum Spiel