Hamburg (dpa/lno) - Der Hamburger SV unter Trainer Markus Gisdol ist heute zu Gast bei Eintracht Frankfurt und will seine positive Bilanz der vergangenen Wochen ausbauen. In den jüngsten sechs Spielen haben die Norddeutschen 13 Punkte geholt, liegen aber immer noch auf dem Relegationsplatz. In den letzten zehn Begegnungen beider Vereine gab es aber nur einen HSV-Sieg. Der liegt sechs Jahre zurück. Seither kassierte das Team fünf Niederlagen und spielte viermal unentschieden. Was aber Hoffnung macht: In der Rückrunden-Tabelle steht der HSV auf Platz vier, Eintracht Frankfurt nach zuletzt fünf Niederlagen hingegen auf Platz 17. Topscorer Nicolai Müller ist wieder fit und könnte am Samstag zum Einsatz kommen.

Hin-und Rückrundentabelle

Vereinsvergleich HSV - Eintracht Frankfurt