Hamburg (dpa/lno) - Starke Windböen haben in Hamburg am Samstagvormittag zu mehr als 50 Feuerwehreinsätzen geführt. Ein Gerüst drohte umzustürzen, abgeknickte Bäume versperrten Straßen, wie ein Sprecher der Feuerwehr sagte. Im Hamburger Stadtteil Sternschanze waren mehrere Höhenretter im Einsatz. Dort drohte ein 50 Meter hohes Gerüst zu kippen. Verletzt wurde niemand, wie ein Polizeisprecher sagte.

Die Windböen erreichten teilweise eine Geschwindigkeit von bis zu 80 Kilometern pro Stunde, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes in Hamburg sagte. Der Wind sollte sich bis zum Samstagabend abschwächen. Das Wochenende soll den Angaben zufolge aber windig bleiben: Am Sonntagmorgen werde der Wind wieder zunehmen, hieß es.