Hamburg (dpa/lno) - Die Wasserballerinnen des Eimsbütteler TV Hamburg müssen weiter auf ihren zweiten Sieg in der laufenden Bundesliga-Saison warten. Am Samstag unterlag das Team von Trainer Henk Ronhaar dem SC Chemnitz mit 5:9 und kassierte damit die sechste Niederlage in Serie. Dennoch bleibt das Team Tabellenfünfter. Gegner am kommenden Samstag ist der viertplatzierte SV Blau-Weiß Bochum.

"Die Chemnitzerinnen haben zur Halbzeit auf eine aggressive Pressdeckung umgestellt und uns damit völlig aus dem Spiel gebracht", sagte Ronhaar, dessen Team eine 5:2-Führung aus den Händen gab. Spielführerin Anna Persch ergänzte: "Wir sind ein starkes Team, aber wir reagieren in solchen Situationen nicht flexibel genug, daran müssen wir arbeiten."

ETV-Spielplan