Hamburg (dpa/lno) - Fußball-Bundesligist Hamburger SV muss sein Trainingsprogramm weiter mit reduziertem Personal absolvieren. Neben den noch auf Länderspiel-Reisen befindlichen Auswahlakteuren Albin Ekdal, Michael Gregoritsch und Gideon Jung fehlte am Mittwoch auch der erkrankte Bakery Jatta. Die zuletzt angeschlagenen Profis Mergim Mavraj, Kyriakos Papadopoulos, Filip Kostic und Bobby Wood arbeiteten drei Tage vor dem Gastspiel des 1. FC Köln im Volkspark individuell, teilte der hanseatische Traditionsclub am Mittwoch mit.

Nach rund vierwöchiger Verletzungspause hofft der Ex-Kölner Mavraj am Samstag auf sein Comeback. Er habe gut gearbeitet und fühle sich fit. "Natürlich würde ich gerne gegen meine alten Teamkollegen spielen und mich gegen einen der besten Stürmer der Liga messen", sagte Mavraj und dachte an FC-Toptorjäger Anthony Modeste. Dass der HSV vor Wochen mit ihm als Abwehrchef die Kölner im Pokal-Achtelfinale 2:0 besiegen konnte, will Mavraj nicht überbewerten. "Das ist nicht zu vergleichen mit dem Pokalspiel. Für uns geht es jede Woche um wichtige Punkte."

HSV-Mitteilung via Twitter