Hamburg (dpa/lno) - Die traditionelle Frühjahrsbelebung auf dem Hamburger Arbeitsmarkt ist im März moderat ausgefallen. Insgesamt waren in der Hansestadt 71 509 Menschen arbeitslos gemeldet, wie die Agentur für Arbeit am Freitag mitteilte. Das sind 518 oder 0,7 Prozent weniger als im Februar. Die Arbeitslosenquote sank um 0,1 Prozent auf 7,1 Prozent. Etwas besser fällt der Vergleich zum Vorjahresmonat aus. So waren in Hamburg im März 2016 rund 1500 Menschen (2,1 Prozent) mehr ohne Arbeit als jetzt. Die Arbeitslosenquote lag bei 7,4 Prozent. Von der leichten Entspannung des Arbeitsmarktes im Jahresverlauf hätten besonders Langzeitarbeitslose profitiert, sagte Sönke Fock, Chef der Arbeitsagentur Hamburg.

Arbeitsmarktberichte