Hamburg (dpa) - Fußball-Bundesligist Hamburger SV muss wie befürchtet länger ohne Nicolai Müller auskommen. Bei dem offensiven Mittelfeldakteur, der am Samstag beim 2:1-Erfolg des HSV über den 1. FC Köln erst das 1:0 erzielt hatte und später ausgewechselt werden musste, wurde ein Innenbandriss im linken Knie diagnostiziert. Wie der HSV dazu am Sonntag weiter mitteilte, muss Müller eine rund sechswöchige Pause einlegen.

Wieder fit ist dagegen Aaron Hunt. Der Spielmacher, der zuletzt wegen eines angebrochenen Schienbeinköpfchens gefehlt hatte, arbeitete am Sonntag intensiv mit einem Reha-Coach. "Es hat sich schon wieder gut angefühlt", sagte Hunt, der am Montag wieder mit dem Team trainieren will. Ein Einsatz am Dienstag bei Borussia Dortmund ist aber wohl noch kein Thema. Coach Markus Gisdol hatte vor dem Köln-Spiel gesagt, Hunt sei zum Abschluss der Englischen Woche im Heimspiel am nächsten Samstag gegen 1899 Hoffenheim möglicherweise wieder eine Option.

HSV-Spielplan