Hamburg (dpa/lno) - Eine 81-jährige Frau ist am Mittwoch auf dem Gelände eines Gymnasiums im Stadtteil Langenhorn blutend zusammengebrochen und gestorben. Ein Lehrer habe die Frau gefunden, teilte die Polizei mit. Offenbar sei die Frau in einem nahegelegenen Krankenhaus behandelt worden, dann verschwunden und auf einem Wanderweg entlanggelaufen. Dabei habe sie wohl mehrfach versucht, einen Zaun zu übersteigen und sich dabei schwere Verletzungen zugezogen. Zuvor hatte die "Hamburger Morgenpost" in ihrer Online-Ausgabe darüber berichtet.