Hamburg (dpa/lno) - Mit Richard Wagners "Parsifal" in einer Neuinszenierung von Achim Freyer und unter Leitung von Generalmusikdirektor Kent Nagano geht die Staatsoper Hamburg in die neue Spielzeit. "In der dritten Saison führen wir unsere bühnenästhetische Linie fort, befragen große wichtige Werke der Opernliteratur und kreieren neues Musiktheater", sagte Intendant Georges Delnon am Dienstag in Hamburg. Neben Ludwig van Beethovens Oper "Fidelio" (Regie: Georges Delnon) steht zudem die "Messa da Requiem" von Giuseppe Verdi (Regie: Calixto Bieito) auf dem Programm. Uraufgeführt werden "Frankenstein" von Jan Dvorak (Regie: Philipp Stölzl) und "Benjamin" von Peter Ruzicka (Regie: Yona Kim).

Staatsoper Hamburg