Hamburg (dpa) - Der Fernsehmoderator Hinnerk Baumgarten (NDR) ist nach eigenen Angaben auf der Ferieninsel Mallorca von deutschen Partytouristen zusammengeschlagen worden. "Ich habe wahnsinniges Glück gehabt", sagte Baumgarten, der am Montag mit Gesichts- und Kieferverletzungen in ein spanisches Krankenhaus gebracht worden war, der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag.

Er habe einen Wildpinkler im Bereich der Party-Hochburg "Ballermann" ermahnt, dann sei es zu einer Auseinandersetzung mit dem Wildpinkler und dessen Begleitung gekommen, sagte er. "Ich bin nach hinten gestürzt - und die Männer haben angefangen, auf mein Gesicht einzutreten." Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung darüber berichtet.

Nach fünf Minuten Bewusstlosigkeit sei er in stabiler Seitenlage aufgewacht und von einem Krankenwagen abgeholt worden. Ärzte stellten einen gebrochenen Zahn, mehrere lockere Zähne sowie eine Gehirnerschütterung fest. Die mutmaßlichen Täter seien zu Fuß geflüchtet, dann aber von anderen Touristen gestellt und der Polizei übergeben worden. Laut der Online-Ausgabe der "Mallorca Zeitung" hat die Ortspolizei die beiden Verdächtigen jedoch wieder auf freien Fuß gesetzt und sie seien bereits Montagnacht wieder nach Deutschland zurückgekehrt. Bei der Polizei in Palma hieß es dazu auf dpa-Anfrage, die Täter seien nicht gefasst.

Der Moderator, der laut eigenen Angaben seiner Familie und Freunden den "Ballermann nur kurz zeigen" wollte, erstattete auf jeden Fall Anzeige, wie er sagte. Seine nächste Sendung am kommenden Montag werde er trotz Gesichtsverletzungen präsentieren, kündigte Baumgarten an, der im NDR im Wechsel die Talksendung "Das!" moderiert.

NDR-Sendung Das!